51 – Pantoffelheld   Leave a comment

„Sie sind weg, Boss!“
Noch immer verspürte Karl ein wenig Groll, wenn einer seiner Jungs ihn fast schon ignorierte, sobald seine Frau anwesend war. Aber er konnte nichts dagegen unternehmen. Er war nur so lange der Chef, solange Brigitte nicht in der Nähe war. Einer der führenden Köpfe des Ordens und doch nur ein Pantoffelheld.
„Sie hat Tsieg benutzt!“, erklärte sie jetzt.
„Was sollen wir tun?“ Claudia ersparte es ihm, selbst nachzufragen.
„Wir werden Nomad benutzen!“
Brigittes Stimme ließ in keinster Weise einen Widerspruch zu. Dennoch konnte er sich nicht zurückhalten. „Bist du … Wenn wir keinen Erfolg haben, kommen wir nie mehr zurück!“
Er duckte sich, doch Brigitte blieb ganz ruhig. „Dann müssen wir eben Erfolg haben!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: