46 – Keine Zeit zum Streicheln   Leave a comment

Tom spürte, wie Lisa zusammenzuckte, als die Gangster ihre Tür eintraten. Gerade noch rechtzeitig presste er ihr seine freie Hand auf den Mund. Er nahm sich vor, ihr beruhigend über die Wange zu streicheln, doch dazu blieb keine Zeit mehr. Mona zerrte an seinem Arm. So geräuschlos wie möglich stand er auf, wartete auf Lisa, schob sie vor sich her und folgte dann den beiden Frauen. Erst auf der Straße wagte er wieder zu atmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: